Anspruch und Wirklichkeit

EQ-Newsletter Nr. 79, 4. Juni 2010

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

es sollte uns sehr nachdenklich stimmen, dass aufrichtige Menschen, die aufgrund ihres uneigennützigen Engagements vielen von uns als Vorbild dienen, keine Hoffnung mehr sehen, in dieser unserer Gesellschaft ihre Wertevorstellungen zu verwirklichen. Nach Margot Käßmann und anderen hat auch Bundespräsident Horst Köhler das Handtuch geworfen. Wie schlimm muss es kommen, dass ein Finanzexperte in der größten Finanzkrise der BRD aufgibt?...
Weiter im EmotionBlog >>

INHALT:

Anspruch und Verantwortung : Existenzangst oder Die Last erwachsen zu werden
Anspruch und Stressmanagement : Neue Freunde
Anspruch und Politik : Der Hass der Unzufriedenen
Fuball-WM 2010 : Der steinige Weg zum Ruhm: Fuballtrume in Westafrika
Eurovision Song Contest : Mit Lena legt Stefan Raab sein Meisterstck ab
Wirtschaft : China wird gefhrlich gut
Das neue Anspruchsdenken der Generation Y : Hohe Erwartungen an den Arbeitsplatz
Anspruchsdenken : Zeugungsstreik
Flirten : Spiel ohne Ernst
Inspiration : Sind Sie ein Querdenker?
Newsletter-Empfehlung : Die besten Newsletter in deutscher Sprache

TERMINE:

5.9.2010 - 7.9.2010 - Mit Begeisterung Menschen bewegen

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Authentizitt und Glaubwrdigkeit in der Kommunikation!
Information >>

10.9.2010 - 12.9.2010 - Magisch Kommunizieren

Seminarort: Haus der bayerischen Landwirtschaft, Herrsching Humorvolle Kommunikation mit Hans-Ulrich Schachtner
Jetzt informieren >>

23.9.2010 - 26.9.2010 - Mit Gefhl zu mehr Erfolg (EQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Vorsicht: Dieses Seminar kann Ihr Leben verndern! Noch 1 Platz frei!
Information >>

26.9.2010 - 28.9.2010 - Flexibilitt und Belastbarkeit strken

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Stressmanagement leicht gemacht!
Information >>

6.10.2010 - 10.10.2010 - Humorvoll Fhren - Humor als Weg zur Persnlichkeit

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Das Humortraining, das Sie ernst nehmen knnen
Information >>

24.10.2010 - 26.10.2010 - In Verantwortung delegieren

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Die Balance zwischen Vertrauen und Kontrolle finden
Information >>

31.10.2010 - 2.11.2010 - NEU: Die Balance des Fhrens

Seminarort: Gut Landliebe in der Sdheide Das Fhrungstraining mit Pferden
Jetzt Platz reservieren >>

18.11.2010 - 21.11.2010 - Mit Empathie zu mehr Verstndnis (EQ 1.4)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach EQ1 Aufbautraining nur einmal pro Jahr!
Jetzt Platz reservieren >>

Existenzangst oder Die Last erwachsen zu werden

Anspruch und Verantwortung

von Michael Blochberger Mein Freund Martin ist immer am Jammern. Seitdem er sich selbstndig gemacht hat, steckt er stndig in finanziellen Nten. Ja, ihn plagen echte Existenzngste. Dabei wei ich, dass er ganz gute Jobs bekommt und passable Umstze macht. Er fhrt ein neues Auto, lebt in einer grozgigen Wohnung, fhrt nach Italien in Urlaub und gnnt sich auch sonst ein angenehmes Leben. Auf den ersten Blick war mir seine tiefe Unzufriedenheit ein Rtsel...

Weiter >>

Neue Freunde

Anspruch und Stressmanagement

Geschrieben von Paula C. Bemmann Krisen sind meine Freunde. Sie halten mich auf. Sie veranlassen mich innezuhalten, damit ich nicht weiter den falschen Weg gehe, damit ich aufhre, vor mir und den Schmerzen meiner Vergangenheit wegzulaufen und mein eigenes Wesen im Stich zu lassen. H?!, stutze ich, das ist ja mal eine ganz andere Betrachtungsweise als meine gelernt negative Sicht auf Konfliktsituationen. Schwer, zh, hemmend sind eher meine frheren Deutungen gewesen und entsprechend fielen meine Abwehr- und Vermeidungsreaktionen aus, wenn ich bemerkte, dass ich mich in einer Krise befand. Ich muss den obigen Satz mehrmals lesen und spre, dass er mich immer strker fasziniert. Aber warum?

Weiter >>

Der Hass der Unzufriedenen

Anspruch und Politik

von Michael Blochberger Der unerwartete Rcktritt von Bundesprsident Horst Khler hat viele berrascht. Wirklich erschreckt haben mich aber erst die unanstndigen Reaktionen der Journalisten, Politiker und Mchtegern-Promis, die sich jetzt in Talkshows, Presse und Internetforen als allwissende Richter bettigen, um mit arroganter Hme ber einen Menschen zu urteilen, der ihnen NICHTS getan hat, auer aus einem Spiel auszusteigen, dessen Regeln stndig von anderen missbraucht werden. Wo liegen die eigentlichen Ursachen fr so viel Wut, Hass, berheblichkeit und Missgunst? Warum wird hier Amt und Mensch besudelt, wo Khler doch nur seine letzte Chance der Selbstbestimmung nutzte, nmlich NEIN zu sagen...?

Weiter >>

Der steinige Weg zum Ruhm: Fuballtrume in Westafrika

Fuball-WM 2010

Westafrika ist die fuballverrckteste Region des Kontinents - und das zeigt sich auch an der WM: Auer dem Gastgeber kommen alle afrikanischen WM-Teilnehmerlnder aus Westafrika. Zwischen Dakar und Douala will jedes Kind ein Star sein, wie Eto'o, Drogba, Essien, Adebayor...

Weiter >>

Mit Lena legt Stefan Raab sein Meisterstck ab

Eurovision Song Contest

Lenas Sieg beim Eurovision Song Contest beweist: Was Stefan Raab anfasst, gelingt. Doch Erfolg kann tckisch sein: Bei der ARD wchst die Eifersucht. Der Mann, dem alles gelingt, hat auch noch ein Gespr fr finanzielle Risikoaktionen. Nach Deutschlands Sieg beim Eurovision Song Contest erzhlte Stefan Raab sehr stolz und ber alle Maen grinsend vom Bayerischen Fernsehpreis.

Weiter >>

China wird gefhrlich gut

Wirtschaft

Zu Wasser, zu Land und im All das Milliardenreich will die Welt erobern. Die Volksrepublik ist viel weiter, als wir denken. berlebt made in Germany? Anspruch und Wirklichkeit eine Standortbestimmung von Gudrun Dometeit, Susanne Frank, Joachim Hirzel, Anja Obst und Jochen Schuster.

Weiter >>

Hohe Erwartungen an den Arbeitsplatz

Das neue Anspruchsdenken der Generation Y

Eine neue internationale Studie von Johnson Controls Global WorkPlace Solutions, dem weltweit grten Anbieter von integrierten Real Estate und Facility Management Dienstleistungen, zeigt, dass die heute 18-25-Jhrigen, die sogenannte Generation Y - insbesondere in Deutschland - hohe Erwartungen an ihre zuknftigen Arbeitspltze haben. Das betrifft sowohl das physische Arbeitsumfeld als auch die flexible Gestaltung der Arbeitszeit. Die Ergebnisse der Studie schaffen fr Arbeitgeber, die auch in Zukunft junge Talente fr sich gewinnen und halten wollen, neue Herausforderungen an die Arbeitsplatzgestaltung.

Weiter >>

Zeugungsstreik

Anspruchsdenken

Viele Frauen wissen, dass sie ein Kind wollen. Aber was, wenn der Partner nicht mitzieht? Immer mehr Mnner zgern, bis es zu spt ist, oder wollen von Anfang an nicht Vater werden. Hier lesen Sie die Geschichten von zwei Frauen, die erzhlen, wie sie die Sache mit dem Kinderwunsch sehen - und Sie knnen sich austauschen im Dossiertalk: Gibt es den richtigen Zeitpunkt fr ein Kind?

Weiter >>

Spiel ohne Ernst

Flirten

Wer flirten will, muss spielen lernen. Menschen, die mit sich im Gleichgewicht sind, beherrschen diese Regel automatisch. Alle anderen knnen sich daran orientieren... Ich will doch nur spielen, singt Annett Louisan und meint damit die Anmache ohne Ansprche, die Verbindung ohne Verbindlichkeit. Ergebnisoffen. Die ganze herrliche Leichtigkeit, in der keine Wirklichkeit den Traum vernichten kann.

Weiter >>

GRATIS eBook Der Finanzplan' - im Wert von 12,50 Euro

Anzeige

Durch einen allzu sorglosen Umgang mit Geld entstehen oft groe finanzielle Probleme. Deshalb hat Stephan Kaiser das Buch "Der Finanzplan" als Wegweiser in finanziellen Fragen geschrieben. Das Buch vermittelt, wie einfach der gute Umgang mit seinem Geld sein kann. Sie stoppen unntige Ausgaben und finden neue finanzielle Freirume. Fhlen Sie sich gut versorgt und lernen Sie, sich positiv um Ihr Geld zu kmmern. So bleibt das Geld ab jetzt da, wo es hingehrt ... bei Ihnen als Leser! und Sie kommen ab sofort immer besser und besser mit Ihrem Geld aus.

Profitieren auch Sie von den Tipps im Finanzplan Newsletter und Sie erhalten den Download vollkommen kostenfrei: >>

Sind Sie ein Querdenker?

Inspiration

Der QUERDENKER-Club hat es sich zum Ziel gesetzt, weltweit alle Querdenker zu vernetzen und eine fhrende Networking-Plattform zum virtuellen und persnlichen Gedankenaustausch zur Verfgung zu stellen. Im Newsletter-Pool des Querdenker-Clubs finden Sie kostenfreie Newsletter zu verschiedenen Themengebiete und genau die Informationen, die Sie fr Beruf, Karriere und zum Querdenken bentigen. Die hier gelisteten Newsletter gehren zu den fhrenden Newslettern in Deutschland und werden sorgfltig ausgesucht.

Weiter >>

Die besten Newsletter in deutscher Sprache

Newsletter-Empfehlung

Wer sich ber spezifische Themen regelmig und kostenfrei informieren bzw. weiterbilden mchte, findet in Online-Newslettern das ideale Medium. Wir empfehlen Ihnen eine Website mit einer Auswahl anspruchsvoller und besonders erfolgreicher Newsletter. Jeder dieser Newsletter behandelt ein ganz spezifisches Themenfeld. Dort finden Sie genau die Informationen und Tipps, die Sie fr Ihren beruflichen Erfolg, Ihre Lebensplanung oder Ihr privates Glck bentigen.

Hier geht's zum Newsletter-Pool >>



Wir wnschen allen Lesern einen wunderschnen Sommeranfang

Der nchste Newsletter erscheint Anfang Juli, kurz vor den Sommerferien. Ihr CIT-Team Redaktion: Bemmann/Dahlmann/Blochberger Copyright 2010 CIT Insitut fr Corporate Identity & Teamentwicklung Michael Blochberger, Butlandskamp 8, D-28357 Bremen Fon: 0421-200746-0, Fax: 0421-200746-4 USt-IdNr.: DE185558303

www.cit-consult.de >>