Empathie und Selbstbehauptung

EQ-Newsletter Nr. 58 vom 9. Mai 2008

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

Zwischen Empathie und Selbstbehauptung die gesunde Mitte zu finden, ist für viele Menschen eine besondere Herausforderung. Ein Urlaub in Indien oder die Pflege der alten Oma sind Momente, in denen wir schnell an unsere Grenzen kommen.

Wie feinfühlig und hilfsbereit kann ich sein, ohne die eigenen Interessen zu vernachlässigen?
Wie und wann kann ich Grenzen setzen, ohne die Beziehung zu gefährden?
Die folgenden Beiträge geben keine Antworten auf diese Fragen, aber sie können Anregung sein, sich diesem wichtigen Thema zu nähern.

Seminar-Tipp zum Thema: >>

INHALT:

Selbsterfahrung : Loslassen und Grenzen setzen lernt man am besten in Indien
Empathie und Gesellschaft : Alt, einsam, unerwnscht
Emotionale Intelligenz : Empathie: Gefhle anderer wahrnehmen
Buchempfehlung brigitte.de : Haus der Schildkrten
Link bchereule.de : Shiva Moon - Helge Timmerberg
Link welt.de : Sandra Maischberger und der Sndenfall Rente
Link zeit.de : Frau Hhn auf Expedition
Link welt.de : Papa ist in Rente und schwingt den Lffel!
Newsletter-Empfehlung : Die besten Newsletter in deutscher Sprache

TERMINE:

1.6.2008 - 3.6.2008 - Kommunikation in Konflikten

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Restplatz zu Sonderkonditionen!
Anmeldung bis 16. Mai >>

13.6.2008 - 14.6.2008 - Lachend gewinnen! Konstruktiver Umgang mit Humor

Seminarort: Gut Drnhof im Spessart Mit Leichtigkeit Konflikte meistern!
Jetzt anmelden >>

19.6.2008 - 22.6.2008 - Mit Gefhl zu mehr Erfolg (EQ1)

Seminarort: Jochenshof bei Verden Starttermin zur Ausbildung zum Humor-Coach
Noch 1 Platz frei! >>

31.8.2008 - 2.9.2008 - Menschen eindrucksvoll berzeugen

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Kommunikation ist mehr als Sprache!
Information >>

5.11.2008 - 9.11.2008 - Der Weg zur authentischen Fhrungskraft - EQ 2

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Nur einmal jhrlich. Jetzt Pltze reservieren!
Information >>

Loslassen und Grenzen setzen lernt man am besten in Indien

Selbsterfahrung

von Paula C. Bemmann Das Kliff, auf dem ich sitze, ist ein Traum, aber ich bin immer noch genervt, von mir und den Dingen, die hier in Indien einfach so anders sind. In meinen Ohren hallen die begeisternden Erzhlungen von Freunden nach. Nach drei Wochen Rundreise kann ich diesen im Moment rein gar nichts abgewinnen. Bin ich zu alt und spieig geworden oder fr dieses Land einfach nur zu dnnhutig? Ich rgere mich ber meine Unlockerheit und mein Unvermgen, mich selbstbewusst abzugrenzen.

Weiter >>

Alt, einsam, unerwnscht

Empathie und Gesellschaft

Wenn Oma nervt und ich nicht ans Rentenalter denken mag von Michael Blochberger Meine Schwgerin hat Entspannung bitter ntig, fhrt an die Nordsee und hat die Schwiegermutter bei uns abgegeben. Schlielich kann diese mit fast 90 Jahren nicht mehr allein zu Hause bleiben. Selbstverstndlich nehmen wir sie fr ein paar Tage auf, rumen das Gstebett ins Wohnzimmer, weil sie keine Treppen mehr steigen kann und lassen nachts das Licht brennen, damit sie allein auf die Toilette findet...

Weiter >>

Empathie: Gefhle anderer wahrnehmen

Emotionale Intelligenz

von Michael Blochberger Sich in seine Mitmenschen einfhlen knnen ist die wichtigste Voraussetzung, um mit anderen konstruktiv umgehen zu lernen. Wer sein Handeln nicht an den Gefhlen anderer abstimmt, wird berall anecken, Konflikte heraufbeschwren und immer unverstanden bleiben. Empathie macht das Gelingen jeder zwischenmenschlichen Kommunikation erst mglich.

Weiter >>

Haus der Schildkrten

Buchempfehlung brigitte.de

Wenn die eigenen Eltern alt werden, beginnt ein schleichender Rollentausch. Auf einmal sind wir diejenigen, die sich Sorgen machen. Und oft genug sind wir auch berfordert von der pltzlichen Hilflosigkeit dieser frher so starken Menschen. Annette Pehnt hat sich mit ihrem dritten Roman "Haus der Schildkrten" in die Welt des lterwerdens vorgewagt. Voller Lakonie und Nchternheit beschreibt sie darin nichts Unerhrteres als den ganz normalen Alltag in einem Altenheim...

Weiter >>

Shiva Moon - Helge Timmerberg

Link bchereule.de

Der Ganges ist Indiens Schicksalsstrom heiliger Fluss und Lebenselixier. Vom Himalaya ergiet er sich ber zweieinhalbtausend Kilometer in das bengalische Land nach Kalkutta. Helge Timmerberg ist dem Strom gefolgt, von der Quelle auf 3500 Metern Hhe, wo der Ganges aus dem Eis bricht, bis zum Delta am Indischen Ozean zu Fu, auf dem Boot, mit dem Zug, wie es gerade kam. Er trifft in Gangatori nackte Asketen in ihren Hhlen und durchstreift Rishikesh, die Stadt, in die die Beatles pilgerten und wo Autos, Alkohol und Fleisch verboten sind. Er mischt sich unter Bettelmnche und begegnet Sadhus, die ...

Weiter >>

Sandra Maischberger und der Sndenfall Rente

Link welt.de

Von Altersmilde konnte bei den Gsten von Sandra Maischberger keine Rede sein. Hitzig debattierten Hans-Jochen Vogel und Heidi Schller ber den Generationenkonflikt. Doch wirklich spannend war nicht die groe Politik, sondern die ganz persnlichen Erfahrungen der Seniorenrunde mit dem Altern.

Weiter >>

Frau Hhn auf Expedition

Link zeit.de

Warum Brbel Hhn sich in einem indischen Dorf einquartierte. DIEZEIT: Sie haben gerade mit fnf anderen Parlamentariern verschiedener Parteien drei Tage in einem indischen Dorf verbracht.Was war das: Realittskontakt fr abgehobene Politiker? Brbel Hhn: Es ging darum, zu verstehen, wie wir Menschen in armen Lndern helfen knnen.Um Gedankenaustausch.Wie der Name des Programms schon sagt, das von Katholischen Hilfswerken getragen wird: Exposure und Dialog. ZEIT: Exposure, sich aussetzen klingt eher nach Selbsterfahrung oder Abenteuerurlaub...

Weiter >>

Papa ist in Rente und schwingt den Lffel!

Link welt.de

Lilli Fusilli eine Frau kocht zurck Wie viele berufsttige Frauen hasst Lilli das Kochen. Dafr ist ihr Freund Willi ein umso schlimmerer Kochangeber. Neuerdings fngt auch noch ihr Vater an, sich am Herd wichtig zu machen. Auch diese Woche greift Lilli deshalb wieder aus reiner Notwehr zum (Kchen)-Messer.

Weiter >>

Die besten Newsletter in deutscher Sprache

Newsletter-Empfehlung

Wer sich ber spezifische Themen regelmig und kostenfrei informieren bzw. weiterbilden mchte, findet in Online-Newslettern das ideale Medium. Wir empfehlen Ihnen eine Website mit einer Auswahl anspruchsvoller und besonders erfolgreicher Newsletter. Jeder dieser Newsletter behandelt ein ganz spezifisches Themenfeld. Dort finden Sie genau die Informationen und Tipps, die Sie fr Ihren beruflichen Erfolg, Ihre Lebensplanung oder Ihr privates Glck bentigen.

Hier finden Sie besonders empfehlenswerte Newsletter >>



Sonnige Gre und einen schnen Mai!

Ihr CIT-Team Redaktion: Bemmann/Dahlmann/Blochberger Copyright 2008 CIT Insitut fr Corporate Identity & Teamentwicklung Michael Blochberger, Butlandskamp 8, D-28357 Bremen Fon: 0421-200746-0, Fax: 0421-200746-4 USt-IdNr.: DE185558303

www.cit-consult.de >>