Trauer, Scham und Selbstliebe

EQ-Newsletter Nr.130, 4. Dezember 2014

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

nur wer von seinen Eltern bedingungslos geliebt wurde, konnte sein Ich und die Liebe zu sich selbst entwickeln. Aber viele von uns erlebten die Zuwendung ihrer Eltern abhängig von Gehorsam, Leistung oder Selbstverleugnung. Mit diesem Defizit an Liebe in uns selbst bleiben wir abhängig von der Wertschätzung und Anerkennung anderer. Um Lehrern, Freunden, Kollegen oder Arbeitgebern zu gefallen, strengen wir uns über alle Maßen an, haben Angst, Fehler zu machen, machen fremde Ansprüche und Wertevorstellungen zu unseren eigenen und finden auf der Jagd nach dem Glück doch nicht zu uns selbst.

Momente spontaner Trauer oder Scham sind immer auch eine Chance, sich dieser alten Abhängigkeiten bewusst zu werden und überholte Muster zu durchbrechen. Der erste Schritt auf diesem Weg liegt in der Akzeptanz dieser unangenehmen Gefühle. Im liebevollen Annehmen meiner Trauer und meiner Ängste gewinne ich an Selbstbewusstsein und lerne, mich selbst zu lieben. Sich mit belastenden Gefühlen und alten Verletzungen auseinanderzusetzen ist schmerzhaft, aber es ist der einzige Weg zum wahren Glück.
Buchtipps zum Thema >>

INHALT:

Trauer und Selbstliebe : The greatest love of all
Gefhle und Persnlichkeit : Cool bleiben oder Empathie zeigen?
Katharina Ohana : Selbstliebe wagen
Emotionen : Auch die Trauer gehrt zum Glck
Melancholie : Das novembrigste aller Gefhle
Scheitern : Es geht nicht um dich!
Suche nach den Wurzeln : Zu wissen, woher man kommt, macht stark

TERMINE:

6.1.2015 - 13.1.2015 - SinnesWandel: Eine Reise zur kreativen Kraft der Elemente

Seminarort: Villa de la Luz, La Palma/Canarias Entspannung, Selbstfindung und Sinnstiftung auf der Kanarischen Insel La Palma fr alle, die nach neuen Perspektiven und Inspiration fr ihr Leben suchen.
Jetzt anmelden >>

6.3.2015 - 8.3.2015 - Flexibilitt und Selbstwirksamkeit strken (RQ1)

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Die Macht destruktiver Glaubensstze berwinden und zur mehr Selbstbestimmung finden.
Information >>

15.3.2015 - 17.3.2015 - Konstruktive Kommunikation in Konflikten

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Wie Sie Konflikte vermeiden und lsen knnen, ohne Ihre Bedrfnisse zu vernachlssigen.
Noch 2 Pltze frei >>

16.4.2015 - 19.4.2015 - Mit Gefhl und Empathie zu mehr Erfolg (EQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Die Wiedervereinigung von Herz und Verstand, ein Schritt zu mehr Persnlichkeit und Selbstbewusstsein
Jetzt Platz reservieren >>

19.4.2015 - 21.4.2015 - Erfolgreich delegieren entscheidend agieren

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Die Balance zwischen Vertrauen und Kontrolle entwickeln!
Information >>

11.6.2015 - 14.6.2015 - Lachend gewinnen!

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Konstruktiver Umgang mit Humor: Die leichteste Verbindung zwischen Selbsterfahrung, Gelassenheit und Lebensfreude!
Nur einmal jhrlich >>

9.9.2015 - 13.9.2015 - Ausbildung zur Fhrungspersnlichkeit: Zukunft verantwortlich gestalten

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Zweijhrige, intensive Ausbildung fr Fhrungskrfte aus Sozialwirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Behrde und Mittelstand. Modul 1: "Empathie und Achtsamkeit"
Jetzt Platz reservieren >>

The greatest love of all

Trauer und Selbstliebe

von Michael Blochberger Schon durch die Auswertung des Online-Tests zur Vorbereitung auf das EQ-Training war ich vorbereitet. Die Antworten von Ulrike waren so extrem und widersprchlich, dass wir eine ungewhnlich eigenwillige Persnlichkeit erwarten durften. Und so kommt es denn auch.

Weiter >>

Cool bleiben oder Empathie zeigen?

Gefhle und Persnlichkeit

von Michael Blochberger (09.10.2008) Als Fhrungskraft haben wir zu funktionieren. Wir haben gelernt, mit der entsprechenden Technik unsere Mitarbeiter zu motivieren, ihnen Feedback zu geben, gemeinsam geschftliche Ziele zu vereinbaren und vor allem keine Gefhle zu zeigen. Unsere Aufgabe ist es, ein positives Vorbild zu sein. Da sind alle unkontrollierten Emotionen fehl am Platz, heit es. Also verstecke ich meinen rger, meine Angst und meine Trauer hinter einer Maske, solange, bis es nicht mehr geht...?

Weiter >>

Selbstliebe wagen

Katharina Ohana

Der Artikel stammt von Katharina Ohana und ist ein Auszug aus ihrem Buch Mr. Right: Von der Kunst, den Richtigen zu finden. Und zu behalten erschienen im Gtersloher Verlagshaus/Random House.

Weiter >>

Auch die Trauer gehrt zum Glck

Emotionen

Unsere Gefhle sind niemals unsere Feinde. Im Herzen jeder Empfindung wohnt nichts als Schlichtheit; es geht um Liebe, um Sehnsucht und um Verlassenheit. Denn glcklich ist nicht der, der keine Trauer kennt, sondern der, der mit ihr umzugehen wei. Und das beginnt, wenn wir anfangen, ihr zuzuhren.

Weiter >>

Das novembrigste aller Gefhle

Melancholie

Besser, wir verzweifeln am Verlust der Welt als an unserem Bruttoeinkommen. Die Melancholie ist eine sanfte Rebellion. Sie bringt unseren Kummer zum Tanzen. Von Nora Bossong

Weiter >>

Es geht nicht um dich!

Scheitern

Vor 30 Jahren veranstaltete sie in Zrich das erste Management-Symposium fr Frauen nun hat Monique R. Siegel ein Buch geschrieben und fragt: Wars das schon?  Ein Gesprch ber Vernderungen, Missverstndnisse und eine besondere Form des Scheiterns.

Weiter >>

Zu wissen, woher man kommt, macht stark

Suche nach den Wurzeln

Ihr Leben lang fragen sich Findelkinder, warum man sie aussetzte. Eine psychologische Beraterin erklrt, warum die Suche nach den eigenen Wurzeln wichtig ist und was helfen kann, zur Ruhe zu kommen.

Weiter >>



Wir wnschen allen Lesern eine besinnliche Adventszeit und den Mut, zu ihren Gefhlen zu stehen.

Ihr CIT-Team Redaktion: Dahlmann/Blochberger Copyright 2014 CIT Insitut fr Corporate Identity & Teamentwicklung Michael Blochberger, Butlandskamp 8, D-28357 Bremen Fon: 0421-200746-0, Fax: 0421-200746-4 USt-IdNr.: DE185558303

www.cit-consult.de >>