Mut, Risiko, Vertrauen

EQ-Newsletter Nr. 124, 30. April 2014

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

"Mut, auch Wagemut oder Beherztheit, bedeutet, dass man sich traut und fähig ist, etwas zu wagen, das heißt, sich in eine gefahrenhaltige, mit Unsicherheiten verbundene Situation zu begeben." (Wikipedia) Aber Unsicherheiten können unbequem sein, also lassen wir lieber alles wie es ist? Sind wir noch bereit, ein Risiko einzugehen, ohne uns zuvor gegen alle Eventualitäten abzusichern? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, heißt es. Und so ist es: Gesellschaften, Organisationen und Menschen, die im Wohlstand leben, verlieren ihren Mut und ihre Innovationsbereitschaft. Glück und Zufriedenheit sind mit Sicherheit und Wohlstand nicht zu sichern. Was uns fehlt ist Dynamik und Lebenslust.
Zum Emotion-Blog >>

INHALT:

Mut zum Risiko : Vertrauen ins Leben
Mut und Fhrung : Courage im Beruf Der Karrierebonus
Schwerpunkt Risiko : Die Ermutigung
Siegen lernen : Ohne Herausforderungen verblden wir
Beruflicher Erfolg : Das Zitat... und Ihr Gewinn
Soziologie : Vertrauen ist der Klebstoff der Gesellschaft
Interview : Warum wir vertrauen mssen

TERMINE:

14.5.2014 - 16.5.2014 - Konstruktive Kommunikation in Konflikten

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Wie Sie Konflikte vermeiden und lsen knnen, ohne Ihre Bedrfnisse zu vernachlssigen.
Noch 2 Pltze frei >>

23.5.2014 - 25.5.2014 - Flexibilitt und Selbstwirksamkeit strken (RQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Sie spren Ihre destruktiven Glaubensstze auf und lernen, proaktiv zu leben und zu handeln.
Noch 3 Pltze frei >>

5.6.2014 - 8.6.2014 - Lachend gewinnen!

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Konstruktiver Umgang mit Humor: Die leichteste Verbindung zwischen Selbsterfahrung, Gelassenheit und Lebensfreude!
Nur einmal jhrlich >>

2.9.2014 - 7.9.2014 - Ausbildung zur Fhrungspersnlichkeit: Zukunft verantwortlich gestalten

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Zweijhrige, intensive Ausbildung fr Fhrungskrfte aus Sozialwirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Behrde und Mittelstand. Modul 1: "Empathie und Achtsamkeit"
Jetzt Platz reservieren >>

25.9.2014 - 28.9.2014 - Mit Gefhl und Empathie zu mehr Erfolg (EQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Die Wiedervereinigung von Herz und Verstand, ein Schritt zu mehr Persnlichkeit und Selbstbewusstsein
Zusatztermin im September >>

2.10.2014 - 5.10.2014 - Resilienz fr Fhrungskrfte mit der Karriere leben (RQ2)

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Das Training fr mehr Achtsamkeit, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein, inkl. Biofeedback
Jetzt Platz reservieren >>

Vertrauen ins Leben

Mut zum Risiko

von Michael Blochberger Genau 17 Jahre ist es her, dass meine hochschwangere Frau und ich unseren Osterurlaub erstmals auf der kanarischen Insel La Palma verbrachten. Mit der Grndung von CIT am 1. April des Jahres und der bevorstehenden Geburt unseres Sohnes waren wir gerade dabei, unser Leben neu auszurichten. Offen und unbeschwert lieen wir uns damals auf ein Abenteuer ein, fr das wir bis heute von vielen Freunden fr verrckt erklrt werden.

Weiter >>

Courage im Beruf Der Karrierebonus

Mut und Fhrung

von Michael Blochberger (08.02.2007) Die krankheitsbedingten Fehltage sinken von Jahr zu Jahr, die Angst vor einem mglichen Arbeitsplatzverlust bewegt die Arbeitnehmer mehr als die Freude an der Arbeit. Viele verlieren vor lauter Mutlosigkeit ihre Ziele aus den Augen. Anpassung und Duckmusertum regieren in den Unternehmen. Und der Erfolg bleibt auf der Strecke. Wie kann ich in einer Atmosphre der Angst meine Karrierechancen nutzen?

Weiter >>

Die Ermutigung

Schwerpunkt Risiko

Wir brauchen nicht weniger Risiko. Sondern mehr Mut. Vom Grndervater des deutschen Feuilletons, dem 1837 verstorbenen Ludwig Brne, ist ein Satz berliefert, den man heutzutage gar nicht oft genug wiederholen kann. Am besten schneidet man sich Brnes Satz aus und hngt ihn an die Wand oder klebt ihn mit einem Streifen Tesa in die Brieftasche. Wenn uns mal der Mut fehlt, lesen wir: "Das Geheimnis jeder Macht besteht darin: zu wissen, dass andere noch feiger sind als wir."

Weiter >>

Ohne Herausforderungen verblden wir

Siegen lernen

Nur wer Hrden berwindet, kann als Mensch wachsen, erklrt der Neurobiologe Gerald Hther. Das gelingt denjenigen leichter, die Mut zu kleinen Schritten besitzen sowie Vertrauen in sich selbst und die anderen.

Weiter >>

Das Zitat... und Ihr Gewinn

Beruflicher Erfolg

Romano Prodi sagt: Wenn man alles berechnet, gelingt nichts. Frher hat jemand, der ein Geschft grnden wollte, ein Geschft gegrndet. Heute schreibt er zwei Jahre lang an seinem Businessplan, luft von Seminar zu Seminar und blst das Projekt am Ende ab, weil die Erfolgschancen nur bei 80 und nicht bei 100 Prozent liegen.

Weiter >>

Vertrauen ist der Klebstoff der Gesellschaft

Soziologie

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Es ist bezeichnend, dass in diesem Sprichwort beide Schlagworte zusammenfallen. Denn Vertrauen und Risiko sind eng miteinander verknpft. Dem Soziologen Michael Welch von der US-amerikanischen University of Notre Dame nach ist Vertrauen das Fundament aller sozialen Beziehungen und damit der Klebstoff des gesellschaftlichen Lebens.

Weiter >>

Warum wir vertrauen mssen

Interview

Ihr Vertrauen in den Falschen wurde Susanne Klatten zum Verhngnis. Vertrauensforscher Martin Schweer erklrt im Interview mit FOCUS Online, wie Vertrauen entsteht und warum es fr uns lebenswichtig ist.

Weiter >>



Wir wnschen allen Lesern einen mutigen Mai voller Vertrauen

Ihr CIT-Team Redaktion: Dahlmann/Blochberger Copyright 2014 CIT Insitut fr Corporate Identity & Teamentwicklung Michael Blochberger, Butlandskamp 8, D-28357 Bremen Fon: 0421-200746-0, Fax: 0421-200746-4 USt-IdNr.: DE185558303

www.cit-consult.de >>