Resilienz, Selbstwirksamkeit, Verantwortung

EQ-Newsletter Nr.123, 26.03.2014

Hallo, liebe Leserinnen und Leser,

wir alle versuchen, ein glückliches und zufriedenes Leben zu führen. Doch wie viele Menschen sind wirklich bereit, etwas dafür zu tun? Ihre Komfortzone zu verlassen? Ihre Bedürfnisse zu äußern? Ihre Gefühle zu zeigen? Setzen wir uns eigene Ziele, oder machen wir nur, was man uns sagt? Übernehmen wir wirklich die Verantwortung für unser Leben oder geben wir anderen die Schuld an unserem Unglück? Wer sich nicht traut, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, kann andere dafür nicht verantwortlich machen. Auch Krankheiten wie Burn-out sind die Folge von schwindendem Mut, mangelnder Achtsamkeit und fehlender Selbsterfahrung.
Dem ist vorzubeugen. >>

INHALT:

Selbstwirksamkeit und Verantwortung : Eigentlich msste mein Chef hier sitzen
Grundbedrfnisse : Zugehrigkeit und Wachsen drfen
Soul@Work : Weckruf zu Bewusstheit und Verantwortung
Motivation : Brennen. Ohne zu verbrennen
Generation Y : Was glaubt der Nachwuchs? Fragen an Stephan A. Jansen
Unternehmen : Wenn Chefs die Mitarbeiter in die Resignation treiben
Psychologie : Das Geheimnis einer robusten Seele
Rckschlge im Beruf : Erfolgreich gescheitert
Lebenseinstellung : Was widerstandsfhig gegen Stress und Burn-out macht

TERMINE:

1.5.2014 - 4.5.2014 - Resilienz fr Fhrungskrfte mit der Karriere leben (RQ2)

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Das Training fr mehr Achtsamkeit, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein, inkl. Biofeedback
Jetzt anmelden >>

14.5.2014 - 16.5.2014 - Konstruktive Kommunikation in Konflikten

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Wie Sie Konflikte vermeiden und lsen knnen, ohne Ihre Bedrfnisse zu vernachlssigen.
Noch 2 Pltze frei >>

23.5.2014 - 25.5.2014 - Flexibilitt und Selbstwirksamkeit strken (RQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Sie spren Ihre destruktiven Glaubensstze auf und lernen, die Opferrolle abzulegen.
Jetzt Platz reservieren >>

5.6.2014 - 8.6.2014 - Lachend gewinnen!

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Konstruktiver Umgang mit Humor: Die leichteste Verbindung zwischen Selbsterfahrung, Gelassenheit und Lebensfreude!
Nur einmal jhrlich >>

2.9.2014 - 7.9.2014 - Ausbildung zur Fhrungspersnlichkeit: Zukunft verantwortlich gestalten

Seminarort: Literaturhotel Franzosenhohl, Iserlohn Zweijhrige, intensive Ausbildung fr Fhrungskrfte aus Sozialwirtschaft, Gesundheitswesen, Bildung, Behrde und Mittelstand. Modul 1: "Empathie und Achtsamkeit"
Jetzt Platz reservieren >>

25.9.2014 - 28.9.2014 - Mit Gefhl und Empathie zu mehr Erfolg (EQ1)

Seminarort: Schrammenhoff, Mnchengladbach Die Wiedervereinigung von Herz und Verstand, ein Schritt zu mehr Persnlichkeit und Selbstbewusstsein.
Zusatztermin im September >>

Eigentlich msste mein Chef hier sitzen

Selbstwirksamkeit und Verantwortung

von Michael Blochberger Wie oft habe ich diesen Satz schon gehrt? Es vergeht kein Seminar, auf dem nicht wenigstens ein Teilnehmer mit diesen Worten seine Enttuschung ber seine/n Vorgesetzte/n zum Ausdruck bringt und von den anderen besttigt wird. Woher kommt diese Frustration? Warum fhlen sich so viele Menschen als Opfer ihrer Chefs? Und wie ist ihnen in dieser Situation zu helfen?

Weiter >>

Zugehrigkeit und Wachsen drfen

Grundbedrfnisse

Ehrliche Worte des fhrenden Neurowissenschaftlers Prof. Dr. Gerald Hther ber den Unterschied zwischen "tiefer Freude" und "kurzfristiger Befriedigung", die "Primitiv-Erklrungen" vieler Hirnforscher und den Weg zu einem erfllten Leben. Sehr empfehlenswert.

zum Video >>

Weckruf zu Bewusstheit und Verantwortung

Soul@Work

von Michael Blochberger Kongressen und Messen gehe ich gern aus dem Weg. Das berangebot solcher Groveranstaltungen berfordert mich. Marktschreier und Selbstdarsteller sind mir zuwider. Und klassischen Tagungssttten fehlt einfach das Ambiente, Menschen wirklich begegnen zu knnen und fr meine Themen zu sensibilisieren. Als ich aber vom Soul@Work Kongress erfuhr, war alles anders. Was wars, das mich alle emotionalen Widerstnde berwinden lie und mich am 10. Mrz in den Rheingau fhrte?

Weiter >>

Brennen. Ohne zu verbrennen

Motivation

Wie knnte eine Organisation aussehen, in der Menschen gern arbeiten? Hier einige Antworten. 1. Gesndere Firmen Es sind die besonders Motivierten, die zuerst ausbrennen. Die Leute, die immer da sind, wenn der Chef sie braucht.

Weiter >>

Was glaubt der Nachwuchs? Fragen an Stephan A. Jansen

Generation Y

Sie sind in digitalen Welten und sozialen Netzwerken aufgewachsen und erwarten vom Arbeitsleben anderes als die Generationen zuvor. Aber was genau?

Weiter >>

Wenn Chefs die Mitarbeiter in die Resignation treiben

Unternehmen

Das geva-institut befragt 30.000 Mitarbeiter deutscher Unternehmen: Wenn Mitarbeiter sich nicht mehr engagieren, liegen die Ursachen meist in mangelnder Wertschtzung, zu hohem Druck und an unfhigen Vorgesetzten.

Weiter >>

Das Geheimnis einer robusten Seele

Psychologie

Weshalb steht einer nach einer Pleite vor dem Abgrund, ein anderer hingegen wieder auf? Wieso landet einer am Ende einer groen Liebe im Suff, whrend der andere bald neuen Sinn im Leben findet? Die Antwort liegt in frhen Erfahrungen.

Weiter >>

Erfolgreich gescheitert

Rckschlge im Beruf

Misserfolg im Beruf braucht niemand - oder doch? Drei Menschen erzhlen, wie sie nach harten Rckschlgen erfolgreicher wurden als zuvor. Aber gibt es dafr wirklich ein Patentrezept?

Weiter >>

Was widerstandsfhig gegen Stress und Burn-out macht

Lebenseinstellung

Resilienz wird die psychische Widerstandskraft genannt. Sie macht Menschen stark gegen Stress und Belastungen. Ein neues Buch zeigt, wie sie sich trainieren lsst.

Weiter >>



Wir wnschen allen Lesern selbstwirksame Frhlingstage und ein erfllendes Osterfest.

Ihr CIT-Team Redaktion: Dahlmann/Blochberger Copyright 2014 CIT Insitut fr Corporate Identity & Teamentwicklung Michael Blochberger, Butlandskamp 8, D-28357 Bremen Fon: 0421-200746-0, Fax: 0421-200746-4 USt-IdNr.: DE185558303

www.cit-consult.de >>