CIT-Consult Emotion-Blog

Die Kraft der freien Entscheidung

06.05.2010 von: Michael Blochberger

Ein selbständiger Unternehmer bittet mich als Coach um Unterstützung. Er ist ein erfolgreicher Marketing-Berater, der seine Vision der Selbständigkeit konsequent realisiert. Trotz seiner beruflichen Erfolge fühlt er sich ausgelaugt und frustriert. Durch das Coaching will er seine verloren gegangene Motivation wiedergewinnen. Er erklärt, wie sehr ihn die beruflichen Anforderungen, die vielseitigen Kundenkontakte und zwischenmenschlichen Probleme belasten. In intensiven Einzelsitzungen wird ihm langsam bewusst, was ihm an seinem Beruf am wichtigsten und liebsten ist: Die immer neuen beruflichen Herausforderungen und der Einfluss, den er als Berater auf seine Kunden ausübt.

Durch sein Sicherheitsdenken und die steigenden finanziellen Abhängigkeiten hat er unbewusst immer häufiger gegen diese seine ureigenen Bedürfnisse verstoßen. Aus Gründen der finanziellen Sicherheit hat er Aufträge angenommen, die ihn beruflich nicht mehr fordern oder kein einflussreiches Arbeiten ermöglichen. Die Routine dieser Jobs zermürbt ihn, weil ihm die zwei wichtigen Motivationsfaktoren fehlen: Die persönliche Weiterentwicklung und sein Anspruch an ein partnerschaftliches Miteinander.

Indem er sich seiner Wertevorstellungen bewusst wird, kann er ein einfaches Entscheidungsmodell aufstellen:

  • Alle in Zukunft zugesagten Aufträge sollten mindestens zwei von drei ihm wichtigen Kriterien erfüllen:

1. Gewinn bringend sein. 2. Fachlich herausfordernd sein. 3. Partnerschaftliches Arbeiten ermöglichen.
Wird nur ein Punkt erfüllt, so will er den Auftrag ablehnen.

Nach diesem Muster entscheidet er trotz des finanziellen Risikos, sich von einem Kunden ganz zu trennen. Durch den Mut zu solch einer klaren Haltung findet er zu seiner alten Stärke und Motivation zurück. Innerhalb weniger Wochen gewinnt er nur durch sein selbstbewussteres Auftreten mehrere interessante und lukrativere Aufträge, die den Verlust mehr als wett machen.

An dieser Geschichte können wir ablesen, welche Kraft in der Möglichkeit der eigenen freien Entscheidung liegt. Ganz gleich, in welcher Situation wir uns befinden, wir können zu allem Ja und Nein sagen. Wenn wir uns einer Situation anpassen, ist es unsere freie Entscheidung. Niemand anderes trägt dafür die Verantwortung als wir selbst.

Handeln Sie pro-aktiv mit positiver Grundeinstellung

Entscheidungen zu treffen motiviert und macht selbstbewusst, auch wenn sich später herausstellen sollte, dass es eine falsche Entscheidung war. Denn wir besitzen jederzeit die Freiheit, uns auch dagegen entscheiden zu können.

  • Das Leben ist kein Schicksal, sondern jederzeit von uns zu gestalten. Gefühle wie Ohnmacht, Hoffnungslosigkeit oder Hilflosigkeit sind nicht Ergebnis einer unangenehmen Realität, sondern Folge einer nicht bewusst getroffenen Entscheidung.
  • Wer die Kraft des freien Willens durch eigenes Tun erfahren und nutzen gelernt hat, hat den Mut und die Motivation, Krisen und Niederlagen zu überwinden.
  • Jede Krise, jede Niederlage, jeder Schicksalsschlag ist eine Gelegenheit, unsere pessimistische Sichtweise zu verlassen und das Gute darin zu sehen, zum Beispiel die Tatsache, dass wir dadurch gezwungen werden, uns aufs Neue frei zu entscheiden und Neues auszuprobieren.

 

Die Trainings zum Thema: Resilienz

facebook twitter