Leitbildentwicklung

Ziele & Anwendungsschwerpunkte

Ein Leitbild ist schriftlicher Ausdruck der Identität einer Organisation (Corporate Identity). Es beschreibt deren Selbstverständnis und schafft damit die Spielregeln für Inhalt und Form allen Handelns. Leitbilder vermitteln Orientierung und Entscheidungsgrundlagen für alle Mitarbeiter und Führungskräfte. Die Entwicklung und Implementierung eines Leitbildes schafft ein gemeinsames Verständnis von den Zielen und Werten der Organisation.

Durch die gemeinsam erarbeiteten Leitsätze, die Vision und die daraus abgeleiteten Missionen können auch die Zielvorstellungen der Mitarbeiter integriert werden. So dient der Prozess der Motivation und dem Verantwortungsbewusstsein aller Beteiligten. Aus dem gestärkten Bewusstsein wachsen Verbundenheit und Leistungsfähigkeit, was letztendlich zur Stärkung der Marktposition führen kann.

Der Leitbildprozess ist ein Anstoß zur Veränderung und Bewusstmachung von Verantwortung innerhalb der Organisation. Deshalb ist er eine besondere Chance, zur Entwicklung von Mitarbeiterpotentialen, zum Aufbrechen von verkrusteten Hierarchien oder zur Durchsetzung von Kultur, Werten oder Führungsstilen.

Hintergründe

In allen Organisationen existieren Leitbilder, auch wenn sie meist unausgesprochen bleiben. Sie entstehen aus den gelebten Normen und Werten der Führungspersonen. Diese gemeinsam bewusst zu machen und schriftlich zu fixieren ist ein bewusster Vorgang zur Steigerung der Effizienz, der mit wachsender Größe der Organisation immer notwendiger wird.

Das 2000 Jahre alte Leitbild der christlichen Kirche zählt zu den ältesten und erfolgreichsten Vorbildern, die wir kennen. Hier wird deutlich, welche Bedeutung Glaubenssätze, Gebote, Werte und Rituale für den Zusammenhalt einer Gemeinschaft haben kann.

Die Geschichte der katholischen Kirchen ist ein gutes Beispiel für die notwendige Lebendigkeit von Leitbildern. Jedes Leitbild ist durch gesellschaftliche, kulturelle, ethische oder wirtschaftliche Entwicklungen Veränderungsprozessen unterworfen. Ein erfolgreiches Leitbild erkennt man daran, dass es der Vielfalt Rechnung trägt und allen einen gemeinsamen Rahmen bietet.

Vorgehensweise

Der Aufwand einer Leitbildentwicklung und deren Implementierung ist abhängig von der Größe der Organisation. In der Vorbereitung werden bestehende Problemfelder durch Fragebogen (CorPS®/Kultur) oder eine Stimmungsanalyse unter Mitarbeitern hinterfragt, um Bedarf und Zielsetzung im Vorfeld mit der Geschäftsleitung zu klären.

In einem ersten Workshop mit der Geschäftsleitung werden Vision und Leitlinien formuliert. Anschließend werden paritätisch besetzte Arbeitsgruppen gebildet, die diese Vorschläge in mehreren Treffen hinterfragen, Änderungswünsche anmelden und auf die notwendigen Leitziele und Maßnahmen herunter brechen.

In einem weiteren Workshop wird das Leitbild korrigiert, gemeinsam verabschiedet und eine Leitbildkommission gebildet, die die Realisation und Kommunikation der Maßnahmen umsetzt und steuert.

Erfahrungen

Die Wirkung von Leitbildern und Visionen ist im Wesentlichen abhängig von der Art und Weise, wie sie entwickelt, implementiert und gelebt werden. Entscheidend für den Erfolg ist, dass die Inhalte nicht nur dokumentiert, sondern von den obersten Führungskräften vorgelebt und von den Mitarbeitern mitgetragen werden. Das geschieht nur, wenn sie in einem mehrstufigen Prozess aus individuellen und kollektiven Teilzielen und Vorstellungen gemeinsamen entwickelt werden.

Die von uns seit 16 Jahren entwickelten und stetig optimierten Analysetools erfahren bei unseren Kunden eine sehr hohe Akzeptanz, weil sie die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Leitbildentwicklung für alle erkennbar machen, die Zielsetzung klären helfen und so den Prozess entscheidend beschleunigen.